Kinesio-Taping

Das Taping ist eine Therapieform der Muskeln und Sehnen, bei der ein etwa fünf Zentimeter breites Klebeband auf Baumwollbasis, mit leichter Spannung, auf die betreffenden Körperstellen geklebt wird.

Die Wirkung beruht auf die unmittelbare Stimulation der Hautrezeptoren unter der Haut, wodurch die Blut- und Lymphzirkulation erhöht wird.

Sehr erfolgreich wird es bei  Verspannungen, Muskel-und Gelenkschmerzen, Sehnen- und Bandverletzungen  zum Einsatz gebracht.

 
Kinesio-Taping wird auch zur Unterstützung, der Bauch- und Rückenmuskulatur, in der Schwangerschaft eingesetzt.

Da diese Methode medikamentenfrei ist, kann sie auch, als hilfreiche Unterstützung, in der Schwangerschaft eingesetzt werden. Insbesondere bei Rückenschmerzen, Ischias Beschwerden, Ödeme und Karpaltunnelsyndrom.
 
Taping Bänder sind leicht zu befestigen und ebenso leicht wieder zu entfernen. Sie beeinträchtigen die Bewegung nicht und sind beim Tragen kaum zu spüren. Wegen ihres wasserabweisenden Materials können sie auch während der täglichen Hygiene, bedenkenlos unter der Dusche getragen werden. Tägliche Aktivitäten werden durch das Taping nicht eingeschränkt, sondern das Taping Band verbessert den Bewegungsablauf.
 
Das Tapen entlastet die Bauchmuskulatur, die Rückenmuskulatur und den gesamten Stützapparat.
Es dient der Gelenkstabilisierung und leistet auch Hilfe bei Kopf- und Nackenschmerzen.
Es wird zur Rückbildung und bei Senkungs- und Beckenbodenproblemen eingesetzt.
Auch zur Narbenbehandlung nach einem Kaiserschnitt finden Verwendung.

 
Um die veränderten Verhältnisse der Bauchmuskulatur zu verbessern, können auch schräge Bauchmuskeln mit dem Kinesio-Taping beklebt werden, wodurch Muskulatur und Statik verbessert werden.
 
 
Kosten für eine Taping Therapiesitzung sind 20,-- Euro
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hebammerei Salzburg